FlowTronic

Art.-Nr.Bezeichnung
62071FlowTronic

Technische Kurzbeschreibung

  • elektronischer Druckregler mit digitaler Anzeige, der einphasige Pumpen über den eingestellten Einschalt- und Ausschaltdruck in Betrieb setzt und anhält
  • Plug- and Play-System: Kompakteinheit mit Druckregler und 3-Wege-Verteiler mit integriertem Rückschlagventil zur direkten Verbindung mit der Pumpe (1" AG) oder zum Einbau in die Druckleitung zwischen Pumpe und Entnahmestellen (3-Wege-Verteiler bietet die Möglichkeit zum Abgang nach oben oder zur Seite und Anschluss eines Außdehnungsgefäßes), mit Kabel mit Schuckostecker zum Netzanschluss und Kabel mit Schukokupplung zum Anschluss an die Pumpe
  • Da das System viele verschiedene Möglichkeiten und Funktionen bietet, ist das Gerät vor jedem Gebrauch individuell auf die anzuschließende Pumpe und die Gegebenheiten vor Ort einzustellen.
  • Der Einschaltdruck und Ausschaltdruck können einfach über das Bedienfeld und die LCD-Anzeige eingestellt werden. Hierbei ist zu beachten, dass der Einschaltdruck im Bereich von 0,5 bis 7 bar und der Ausschaltdruck im Bereich von 1 bis 8 bar eingestellt werden kann. Des Weiteren lässt sich der Mindestdifferenzdruck von 0,5 bis 1,5 bar einstellen, der maximale Differenzdruck liegt bei 7,5 bar.
  • über die Erfassung des aktuellen Stromverbrauchs bietet sich die Möglichkeit zum Schutz gegen Überstrom und vor Trockenlauf, außerdem besitzt man die Möglichkeit zur Aktivierung und Einstellung einer Warnfunktion bei schnellen Betriebszyklen
  • mögliche Aktivierung und Einstellung einer "automatischen Reset-Funktion (ART)", durch die das System nach einer Betriebsstörung (z. B. Überstrom oder Trockenlauf) mehrmals automatisch gestartet wird, um den Betrieb, soweit möglich, ohne manuellen Eingriff mit der Reset-Taste wieder herzustellen
  • bietet die Vorraussetzungen, 2 Pumpen in Kaskadenschaltung, die mit abwechselnden Einschaltfrequenzen in Betrieb sind, zu steuern und zu überwachen
  • Stand-by Modus zur Energieeinsparung aktivierbar und eine Ein- und Ausschaltverzögerung ist einstellbar
  • mit Schutzklasse IP 55, ist zum Einsatz in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit (80 % maximale relative Luftfeuchtigkeit bei bis +31 °C) geeignet (z. B. Brunnenstube)
  • Spannung 230 V/50 Hz, anschließbare Pumpenleistung 0,37 bis 2,2 kW und 16 A
  • die maximale Temperatur des Fördermediums beträgt +50 °C
  • der maximale Betriebsdruck beträgt 8 bar und das maximale Fördervolumen ist 11 m³/h für den Abgang nach oben und 7 m³/h für den Abgang zur Seite

PresFlow basic

Art.-Nr.Bezeichnung
62101PresFlow basic

Technische Kurzbeschreibung

  • elektronischer Druckschalter, der eine Pumpe druckabhängig einschaltet und strömungsabhängig mit einer Nachlaufzeit von 7 Sekunden ausschaltet, Einschaltdruck bei 1,5 bar
  • Spannung 230 V / 50 Hz, anschließbare Pumpenleistung bis 1,1 kw (P2), maximal zulässiger Höchststrom von 12 A, maximaler Durchfluss 12 m³/h und maximaler Wasserdruck 10 bar
  • ist zum Einsatz in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit bis 90% geeignet (z. B. Brunnenstube), allerdings muss die Schutzklasse IP 65 und die Verkabelung strikt beachtet werden
  • verfügt über einen Trockenlaufschutz und eine automatische Reset-Funktion, zum mehrmaligen automatischen Starten nach Betriebsstörung
  • besitzt einen speziellen Membran-Feder-Speicher, um auch bei kleinsten Entnahmen die Pumpe vor zu häufigem Anlaufen zu schützen und ein spezielles integriertes Rückschlagventil, dass die Pumpe gegen Rammschläge aus der Druckleitung absichert und einen vertikalen wie horizontalen Einbau in die Installation erlaubt

iController

Art.-Nr.Bezeichnung
10650iController

Technische Kurzbeschreibung

  • elektronischer Druckschalter, der die Pumpe druckabhängig einschaltet und strömungsabhängig ausschaltet sowie vor Trockenlaufen schützt
  • Spannung 230 V / 50 Hz, anschließbare, maximale Pumpenleistung 1,5 kw und 12 A, maximaler Durchfluss 6 m³/h und maximaler Wasserdruck 10 bar
  • verfügt über ein kleines Ausdehnungsgefäß, welches bei kleinen Leckagen vor zu häufigem Anlaufen und vor Druckschlägen schützt

iController plus

Art.-Nr.Bezeichnung
62072iController plus

Technische Kurzbeschreibung

  • elektronischer Druckschalter, der eine Pumpe druckabhängig einschaltet und strömungsabhängig mit einer Nachlaufzeit von 10 Sekunden ausschaltet
  • Einschaltdruck mittels Stellschraube und Druckmesser von 1,5 bis 3,5 bar einstellbar
  • Spannung 230 V / 50 Hz, anschließbare Pumpenleistung bis 1,5 kW und 16 A, Schutzklasse IP 65
  • maximaler Durchfluss 10 m³/h und maximaler Wasserdruck 10 bar
  • ausgestattet mit einem Manometer und LED-Leuchtanzeigen zur Funktionskontrolle, Trockenlaufschutz, Taste für manuellen Anlauf und einer automatischen Reset-Funktion (ART), zum mehrmaligen automatischen Starten nach Betriebsstörung
  • besitzt eine Gummimembran mit Feder als kleiner Wasserpuffer, um bei kleinsten Leckagen die Pumpe vor zu häufigem Anlaufen zu schützen, und ein spezielles integriertes Rückschlagventil gegen Rammschläge aus der Druckleitung

PresFlow Vario

Art.-Nr.Bezeichnung
62111PresFlow Vario

Technische Kurzbeschreibung

  • elektronischer Druckschalter, der eine Pumpe druckabhängig einschaltet und strömungsabhängig mit einer Nachlaufzeit von 7 Sekunden ausschaltet
  • Einschaltdruck einfach und genau von 0,8 bis 2,4 bar einstellbar
  • Spannung 230 V / 50 Hz, anschließbare Pumpenleistung bis 1,5 kw (P2), maximal zulässiger Höchststrom 16 Ampere, maximaler Durchfluss 12 m³/h und maximaler Wasserdruck 8 bar
  • ist zum Einsatz in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit bis 90 % geeignet (z. B. Brunnenstube), allerdings muss die Schutzklasse IP 65 und die Verkabelung strikt beachtet werden
  • verfügt über einen Trockenlaufschutz und eine automatische Reset-Funktion, zum mehrmaligen automatischen Starten nach Betriebsstörung
  • besitzt einen speziellen Membran-Feder-Speicher, um auch bei kleinsten Entnahmen die Pumpe vor zu häufigem Anlaufen zu schützen und ein spezielles integriertes Rückschlagventil, dass die Pumpe gegen Rammschläge aus der Druckleitung absichert und einen vertikalen wie horizontalen Einbau in die Installation erlaubt

FlowMatic

Art.-Nr.Bezeichnung
62070FlowMatic

Technische Kurzbeschreibung

  • elektronischer Druckschalter mit digitaler Anzeige, der die Pumpe druckabhängig einschaltet und strömungsabhängig mit einer Nachlaufzeit von 10 Sekunden ausschaltet
  • Einschaltdruck einfach und genau über ein integriertes digitales Manometer von 0,5 bis 4,0 bar einstellbar
  • Spannung 230 V/50 Hz, anschließbare Pumpenleistung 0,37 bis 2,2 kW und 16 A, maximaler Durchfluss 8 m³/h und maximaler Wasserdruck 8 bar
  • ist zum Einsatz in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit (80% maximale relative Luftfeuchtigkeit bei bis +31 °C) geeignet (z.B. Brunnenstube), allerdings muss die Schutzklasse IP 65 und die Verkabelung beachtet werden
  • verfügt über einen Überstromschutz, einen Trockenlaufschutz und eine automatische Reset-Funktion (ART, zum mehrmaligen automatischen Starten nach Betriebsstörung), außerdem besitzt er eine manuelle Start-Taste
  • verfügt über eine Gummimembran mit Feder als kleiner Wasserpuffer, um bei kleinsten Leckagen die Pumpe vor zu häufigem Anlaufen zu schützen und über ein spezielles integriertes Rückschlagventil gegen Rammschläge aus der Druckleitung

Safematic

Art.-Nr.Bezeichnung
62073Safematic S

Technische Kurzbeschreibung

  • elektronisches System zur Überwachung und zum Schutz von einphasigen Pumpen vor Trockenlauf und Überstrom
  • ausgestattet mit LED-Leuchtanzeigen zur Funktionskontrolle, einer Taste für manuellen Anlauf und einer automatischen Reset-Funktion (ART) zum mehrmaligen automatischen Starten nach Betriebsstörung, außerdem verfügt das System über eine Alarmanzeige bei zu schnellen Betriebszyklen infolge von Druckverlusten im Ausdehnungsgefäß oder Leckage
  • Plug- and Play-System: Mit Schukostecker für Netzanschluss und integriertem Schukostecker mit Schutzklappe zum Anschluss der Pumpe
  • es können Pumpen mit einer Nennleistung von 0,37 bis 2,2 kW und bis zu 16 A angeschlossen werden
  • die Spannung beträgt 230 V und 50 Hz, die Schutzklasse ist IP 44
  • die maximale Raumtemperatur darf +50 °C nicht überschreiten

PresFlow Multi

Art.-Nr.Bezeichnung
62115PresFlow Multi

Technische Kurzbeschreibung

  • elektronischer Druckschalter, der eine Pumpe druckabhängig einschaltet und strömungsabhängig mit einer Nachlaufzeit von 7 Sekunden ausschaltet
  • Einschaltdruck einfach und genau von 1,0 bis 5,0 bar einstellbar
  • Spannung 230 V / 50 Hz, anschließbare Pumpenleistung bis 1,5 kW (P2), maximal zulässiger Höchststrom 16 Ampere, maximaler Durchfluss 12 m³/h und maximaler Wasserdruck 8 bar
  • ist zum Einsatz in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit bis 90% geeignet (z.B. Brunnenstube), allerdings muss die Schutzklasse IP 65 und die Verkabelung strikt beachtet werden
  • verfügt über einen Überstromschutz (einstellbar von 4-16 Ampere), einen Trockenlaufschutz und eine automatische Reset-Funktion, zum mehrmaligen automatischen Starten nach Betriebsstörung
  • besitzt ein 2-Liter-Außdehnungsgefäß, um auch bei kleinsten Entnahmen die Pumpe vor zu häufigem Anlaufen zu schützen und ein spezielles integriertes Rückschlagventil, dass die Pumpe gegen Rammschläge aus der Druckleitung absichert und einen vertikalen wie horizontalen Einbau in die Installation erlaubt

Switchmatic 2

Art.-Nr.Bezeichnung
62040Switchmatic 2 M
62041Switchmatic 2 T

Technische Kurzbeschreibung

  • Elektronischer Druckregler mit digitaler Anzeige, der einphasige (Version M) oder dreiphasige (Version T) Pumpen über den eingestellten Einschalt- und Ausschaltdruck automatisch in Betrieb setzt und anhält.
  • Da das System viele verschiedene Möglichkeiten und Schutzfunktionen bietet, ist es vor jedem Gebrauch individuell auf die anzuschließende Pumpe und die Gegebenheiten vor Ort einzustellen. Version M hat ein Kabel mit Schukostecker zum Netzanschluss und ein Kabel mit Schukokupplung zum Anschluss an die Pumpe. Bei der Version T ist die Verkabelung bauseits zu stellen und zu installieren. Der Anschluss an die Druckleitung erfolgt über die 1/4" Muffe an der Rückseite der Switchmatic 2.
  • Einschaltdruck und Ausschaltdruck können einfach über das Bedienfeld und die LCD-Anzeige eingestellt werden. Hierbei ist zu beachten, dass der Einschaltdruck im Bereich von 0,5 bar bis 7 bar (Version M) / 0,5 bar bis 11,5 bar (Version T) und der Ausschaltdruck im Bereich von 1 bar bis 8 bar (Version M) / 1 bar bis 12 bar (Version T) eingestellt werden kann. Des Weiteren lässt sich alternativ ein Mindestdifferenzdruck von 0,5 bar bis 7,5 bar (Version M) / 0,5 bar bis 11,5 bar (Version T) einstellen.
  • Über die Erfassung des aktuellen Stromverbrauchs bietet die Switchmatic 2 Schutz gegen Überstrom und Schutz vor Trockenlauf. Außerdem beteht die Möglichkeit zur Aktivierung und Einstellung einer Warnfunktion bei schnellen Betriebszyklen. Der Switchmatic 2 T hat zusätzlich einen Spannungsmesser, der die Einstellung einer Schutzfunktion vor Unter- oder Überstrom ermöglicht.
  • Es besteht die Möglichkeit zur Einstellung einer automatischen Reset-Funktion (ART), durch die das System nach einer Betriebsstörung (z.B. Überstrom oder Trockenlauf) mehrmals automatisch gestartet wird, um den Betrieb, soweit möglich, ohne manuellen Eingriff mit der Reset-Taste wieder herzustellen. Weiterhin kann eine Warnfunktion bei schnellen Betriebszyklen eingestellt werden, wenn zuviel Luft aus dem Ausdehnungsgefäß entwichen ist oder eine ungewollte Leckage vorliegt und die Pumpe infolge dessen zu häufig in Betrieb geht oder abgeschaltet wird.
  • Bietet die Vorraussetzung zwei Pumpen, die mit abwechselnden Einschaltfrequenzen in Betrieb sind, in Kaskadenschaltung zu steuern und zu überwachen.
  • Ein Stand-by-Modus zur Energieeinsparung ist aktivierbar und eine Ein- und Ausschaltverzögerung einstellbar.
  • Der Schwitmatic 2 ist zum Einsatz in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit geeignet (z.B. Brunnenstube). Es muss allerdings die Schutzklasse IP 55 und die Verkabelung strikt beachtet werden.
  • Spannung ~ 1x 110 - 230 V (Version M) oder ~ 3 x 230 V - 400 V (Version T) mit einer Frequenz von 50 Hz, einer anschließbaren Pumpenleistung bis 2,2 kW und 16 A (Version M) oder 4,4 kW und 10 A (bei Version T) sowie einer maximalen Temperatur des Fördermediums von +40° C

Onematic

Art.-Nr.Bezeichnung
62008Onematic

Technische Kurzbeschreibung

  • kompakter, elektronischer Universal-Druckschalter zur Steuerung von Pumpen mit Dreh- oder Wechselstrommotor mit Spannung 1 ~ 230V (220V - 240V) oder 3 ~ 230V (220V - 240V) oder 3 ~ 400V (380V - 415V) bei 50 Hz im Netz
  • Schaltautomat steuert das Ein- und Ausschalten einer Pumpe entweder vollständig über den Druck (Drucksteuerung) oder alternativ über einen Ein-/Aus-Modus zur druckabhängigen ein- und strömungsabhängigen Ausschaltung.
  • Einschalt- und Ausschaltdruck sind einstellbar. Bei Betrieb über Drucksteuerung entweder mit Mindestdifferenzdruck von 0,5 bar, einem maximalem Ausschaltdruck von 7 bar und einem maximalen Einschaltdruck von 6,5 bar. Im Ein-/Aus-Modus ist der Einschaltdruck einstellbar zwischen 1 bar und 5 bar und bei einem Durchfluss < 1,5 Liter/Minute schaltet das Gerät die Pumpe ab. Eine Einschalt- und Ausschaltverzögerung ist für beide Modi programmierbar.
  • verfügt über eine Steuer- und Schutzeinrichtung bei Überstrom und bei Trockenlauf sowie einer automatischen Reset-Funktion (ART), zum mehrmaligen automatischen Starten nach Betriebsstörung.
  • weitere Funktionen sind ein System zur automatischen Wiederherstellung nach Stromausfällen, ein potentialfreier Kontakt zur Überwachung der auf dem Display angezeigten Alarme und ein Eingang zur Überwachung des Mindestwasserstandes in einem Vorlagebehälter.
  • besitzt kein integriertes Ausdehnungsgefäß oder Wasserschlagdämpfer, kein integriertes Rückschlagventil und auch keine Verkabelung, diese Komponenten müssen bauseits gestellt und montiert werden.
  • ist zum Einsatz in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit geeignet (bei 23°C bis 85% Luftfeuchtigkeit), allerdings muss die Schutzklasse IP 55 und die Verkabelung strikt beachtet werden, außerdem darf der Schaltautomat nur in einer frostfreien Umgebung sowie vertikal installiert werden
  • anschließbare Pumpenleistung bei einphasigen Pumpen bis 16 Ampere und bei dreiphasigen Pumpen bis zu 10 Ampere. Der maximale Durchfluss liegt bei 15m³/h und der maximale Wasserdruck bei 10 bar. Die Temperatur des Fördermediums muss zwischen +0°C und +40°C liegen, die Umgebungstemperatur darf zwischen +5°C und +50°C betragen und die Schutzklasse ist IP 55

Onematic easy

Art.-Nr.Bezeichnung
62009Onematic easy

Technische Kurzbeschreibung

  • kompakter, elektronischer Druckschalter zur Steuerung von Pumpen mit einer Spannung 1 ~ 230V (220V - 240V) bei 50 Hz im Netz.
  • Schaltautomat steuert das Ein- und Ausschalten einer Pumpe entweder vollständig über den Druck (Drucksteuerung) oder alternativ über einen Ein-/Aus-Modus zur druckabhängigen ein- und strömungsabhängigen Ausschaltung.
  • Einschalt- und Ausschaltdruck sind einstellbar. Bei Betrieb über Drucksteuerung entweder mit Mindestdifferenzdruck von 0,5 bar, einem maximalem Ausschaltdruck von 7 bar und einem maximalen Einschaltdruck von 6,5 bar. Im Ein-/Aus-Modus ist der Einschaltdruck einstellbar zwischen 1 bar und 5 bar und bei einem Durchfluss < 1,5 Liter/Minute schaltet das Gerät die Pumpe ab. Eine Einschalt- und Ausschaltverzögerung ist für beide Modi programmierbar.
  • verfügt über eine Steuer- und Schutzeinrichtung bei Überstrom und bei Trockenlauf sowie einer automatischen Reset-Funktion (ART), zum mehrmaligen automatischen Starten nach Betriebsstörung
  • weitere Funktionen sind ein System zur automatischen Wiederherstellung nach Stromausfällen, ein potentialfreier Kontakt zur Überwachung der auf dem Display angezeigten Alarme und ein Eingang zur Überwachung des Mindestwasserstandes in einem Vorlagebehälter.
  • besitzt kein integriertes Ausdehnungsgefäß oder Wasserschlagdämpfer, kein integriertes Rückschlagventil und auch keine Verkabelung, diese Komponenten müssen bauseits gestellt und montiert werden.
  • ist zum Einsatz in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit geeignet (bei 23°C bis 85% Luftfeuchtigkeit), allerdings muss die Schutzklasse IP 65 und die Verkabelung strikt beachtet werden, außerdem darf der Schaltautomat nur in einer frostfreien Umgebung sowie vertikal installiert werden.
  • anschließbare Pumpenleistung bis 16 Ampere. Der maximale Durchfluss liegt bei 10 m³/h und der maximaler Wasserdruck bei 10 bar. Die Temperatur des Fördermediums muss zwischen +0°C und +40°C liegen, die Umgebungstemperatur darf zwischen +5°C und +50°C betragen und die Schutzklasse ist IP 55.

DIGIPLUS

Art.-Nr.Bezeichnung
62012DIGIPLUS

Technische Kurzbeschreibung

  • kompakter, elektronischer Druckschalter zur Steuerung von Pumpen mit einer Spannung 1 ~ 230V (220V - 240V) bei 50 Hz im Netz.
  • Schaltautomat steuert das Ein- und Ausschalten einer Pumpe entweder vollständig über den Druck (Drucksteuerung) oder alternativ über einen Ein-/Aus-Modus zur druckabhängigen ein- und strömungsabhängigen Ausschaltung.
  • Einschalt- und Ausschaltdruck sind einstellbar. Bei Betrieb über Drucksteuerung entweder mit Mindestdifferenzdruck von 0,5 bar, einem maximalen Ausschaltdruck von 8 bar und einem maximalen Einschaltdruck von 7 bar. Im Ein-/Aus-Modus ist der Einschaltdruck einstellbar zwischen 0,5 bar und 8 bar und bei einem Durchfluss < 2,5 Liter/Minute schaltet das Gerät die Pumpe ab.
  • verfügt über eine Schutzeinrichtung bei Überstrom und gegen Trockenlauf sowie eine automatische Reset-Funktion (ART), zum mehrmaligen automatischen Starten nach Betriebsstörung.
  • besitzt ein integriertes Rückschlagventil und ein kleines Membran-Feder Ausdehnungsgefäß.
  • ist zum Einsatz in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit geeignet (bei 23°C bis 85% Luftfeuchtigkeit), allerdings muss die Schutzklasse IP 65 und die werkseitige Verkabelung strikt beachtet werden, außerdem darf der Schaltautomat nur in einer frostfreien Umgebung sowie vertikal installiert werden.
  • anschließbare Pumpenleistung bis 16 Ampere und 2,2kw. Der maximale Durchfluss liegt bei 10 m³/h und der maximaler Wasserdruck bei 10 bar. Die Temperatur des Fördermediums muss zwischen +0°C und +40°C liegen, die Umgebungstemperatur darf zwischen +5°C und +40°C betragen und die Schutzklasse ist IP 65.

ECODRIVE

Art.-Nr.Bezeichnung
62061ECODRIVE

Technische Kurzbeschreibung

  • kompakte, elektronische Pumpensteuerung mit Frequenzumrichter zur Überwachung und Steuerung von einphasigen Pumpen mit einer Spannung von 220V - 240V bei 50 Hz im Netz.
  • ist in der Lage, den Druck eines Wasserkreislaufes durch Veränderung der Drehgeschwindigkeit der Pumpe konstant zu halten. Durch Variieren der Drehgeschwindigkeit je nach dem momentanen Bedarf des Verbrauchers, begrenzt der Inverter die für die Pumpe zulässige Leistung auf das erforderliche Minimum, damit der Bedarf erfüllt werden kann. Bei der ECODRIVE lässt sich der Betriebsdruck der Anlage (Solldruck) von 0,5 bar bis 8 bar einstellen. Das Gerät startet automatisch die Pumpe, sollte der Druck 0,5 bar unter den gewählten Betriebsdruck fallen und schaltet die Pumpe bei unterschreiten eines Durchflusses von < 3,0 Liter / Minute ab.
  • verfügt über Schutzeinrichtung bei Überstrom und Überspannung sowie gegen Trockenlauf. Des Weiteren besitzt die ECODRIVE eine automatische Reset-Funktion (ART), eine automatische Restore-Funktion (ARS) sowie einen Anti-Leckage-Schutz.
  • Versorgungsspannung ist 1x 220V - 240V bei 50Hz im Netz und die Ausgabespannung ist 1x 220V - 240V mit 50 Hz. Die anschließbare Pumpenleistung liegt bei 7,5 Ampere, der maximale Betriebsdruck ist 10bar, der maximale Durchfluss 15m³/h, die Temperatur des Fördermediums darf 40°C und die Umgebungstemperatur 50°C nicht überschreiten. Schutzklasse ist IP 55 und der zentrierte Eingangs- und Ausgangsanschluss ist 1" mit Außengewinde.
  • Steuerung werksseitig verkabelt, besitzt allerdings kein Rückschlagventil, welches bauseits zu stellen und zu installieren ist. Darf nur in einer frostfreien Umgebung vertikal installiert werden, allerdings ist die Montage in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit möglich (bei 23°C bis 85% Luftfeuchtigkeit)
  • darf nur zur Förderung von klarem Wasser eingesetzt werden und ist nicht zur Förderung von anderen Flüssigkeiten geeignet. Verschmutzungen wie Sand, Sedimente, Feststoffe oder sogar kleine Steine können zum Verstopfen oder Verschmutzen des Durchflusssensors / Drucksensors führen und somit nicht mehr den einwandfreien Betrieb garantieren.