Speedmatic easy

Art.-Nr.Bezeichnung
62030Speedmatic easy 09 MM
62031Speedmatic easy 12 MM
62034Speedmatic easy 06 MT
62035Speedmatic easy 10 MT

Technische Kurzbeschreibung

  • elektronische Pumpensteuerung zur Überwachung und Steuerung einer einphasigen oder dreiphasigen Pumpe (je nach Modell) zum automatischen Start bei Wasserentnahme und Stopp bei Beendigung der Wasserentnahme mit integriertem Frequenzumrichter (Inverter) zur Einhaltung eines wählbaren Solldrucks
  • Der Frequenzumrichter (Inverter) ist in der Lage, den Druck eines Wasserkreislaufes durch Veränderung der Drehgeschwindigkeit der Pumpe konstant zu halten. Durch Variieren der Drehgeschwindigkeit nach dem momentanen Bedarf des Verbrauchers, begrenzt der Inverter die für die Pumpe zulässige Leistung auf das erforderliche Minimum, damit der Bedarf erfüllt werden kann.
  • Die Steuerung über den Frequenzumrichter garantiert verschiedenste Funktionen, die Wichtigsten sind die Aufrechterhaltung eines konstanten Drucks an der Druckseite und die daraus resultierende Energieeinsparung um bis zu 60%. Die Lebensdauer der Pumpe wird verlängert und die Lautstärke erheblich reduziert.
  • Der Betriebsdruck der Anlage lässt sich von 0,5 bis 8 bar einstellen. Das Gerät startet die Pumpe automatisch, sollte der Druck 0,5 bar unter den gewählten Betriebsdruck fallen, und schaltet die Pumpe bei Unterschreiten eines Durchflusses von < 2,5 Liter/Minute ab. Der gewünschte Betriebsdruck kann einfach und genau über die LCD-Anzeige eingestellt und angezeigt werden.
  • verfügt über eine Steuer- und Schutzeinrichtung bei Überstrom und bei Trockenlauf sowie eine automatische Reset-Funktion (ART) zum mehrmaligen automatischen Starten nach Betriebsstörung
  • weitere Funktionen sind die automatische Wiederherstellung nach Stromausfällen, der Eingang zur Überwachung des Mindestwasserstandes in einem Vorlagebehälter (unabhängig vom Trockenlauf) sowie ein Frostschutzsystem
  • besitzt kein integriertes Rückschlagventil, dieses muss bauseits gestellt und montiert werden
  • ist zum Einsatz in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit (80 % maximale relative Luftfeuchtigkeit bei bis +31 °C) geeignet (z. B. Brunnenstube), allerdings muss die Schutzklasse IP 55 und die Verkabelung beachtet werden
  • Spannung 1 x 230 V in und out (bei MM-Variante) oder 1x 230 V in und 3x 230 V out (bei MT-Variante), mit 50 Hz
  • anschließbare Pumpenleistung je nach Variante von 6 bis zu 12 Ampere
  • maximaler Durchfluss 10 m³/h und maximaler Wasserdruck 16 bar
  • maximale Wassertemperatur bis +40 °C und Umgebungstemperatur von 0 bis +50 °C

Speedbox MM

Art.-Nr.Bezeichnung
62043Speedbox 1106 MM
62044Speedbox 1112 MM

Technische Kurzbeschreibung

  • Elektronische Pumpensteuerung zur Überwachung und Steuerung einer einphasigen Pumpe mit 230 V zum automatischen Start bei Wasserentnahme und Stopp bei Beendigung der Wasserentnahme sowie integriertem Frequenzumrichter (Inverter) zur Einhaltung eines wählbaren Solldrucks.
  • Der Frequenzumrichter reguliert die Geschwindigkeit der Pumpe über die Wandlung der Frequenz, um den optimalen Druck in der Anlage (Solldruck) unabhängig von der vorhandenen Durchflussmenge gleichbleibend auf dem selben Stand zu halten. Dies trägt zu einer Verlängerung der Lebensdauer der Pumpe bei, reduziert die Lautstärke und sorgt für eine bedeutende Senkung der Energiekosten, da über den Frequenzumrichter bewirkt wird, dass die Pumpe stets mit jener Leistungsstärke arbeitet, die dem vom Netz geforderten Bedarf entspricht.
  • Der Betriebsdruck der Anlage lässt sich von 0,5 bis 16 bar einstellen. Das Gerät startet die Pumpe automatisch, sollte der eingestellte Differenzdruck (in bar) unter den gewählten Betriebsdruck fallen und schaltet die Pumpe automatisch bei Erreichen des Solldrucks wieder aus. Der gewünschte Betriebsdruck und der Differenzdruck für die Einschaltung können einfach und genau über die LCD-Anzeige eingestellt und angezeigt werden.
  • Die Speedbox MM hat verschiedene zusätzliche Schutzeinrichtungen: Schutz vor Überstrom, Über- und Unterspannung, vor Trockenlauf und vor Überhitzung. Des Weiteren besitzt sie eine automatische Reset-Funktion (ART) zum mehrmaligen automatischen Starten nach Betriebsstörung mit vorgegebener Programmierung und als weitere Funktion ein System zur automatischen Wiederherstellung nach Stromausfällen
  • Das Gerät hat einen zusätzlichen Eingang, der entweder zur Überwachung des Mindestwasserstandes in einem Vorlagebehälter (unabhängig vom Trockenlauf) oder als potentialfreier Wechselkontakt zur Signalübertragung genutzt werden kann. Bei der Speedbox MM lässt sich die Kommutierungsfrequenz einstellen, damit auch bei Anlagen oder Tauchpumpen, bei denen das Kabel zur Pumpe länger als 20 m ist, problemlos betrieben werden können.
  • Die Verkabelung mit dem Stromnetz und der Pumpe, der Anschluss eines Drucksensors und / oder eines externen Schwimmerschalters sowie eine Verbindung im Master-and-Slave-Modus mit einer anderen Speedbox oder einem Speedcenter sind bauseits zu stellen und zu installieren. Ausgenommen ist ein Drucksensor, der in der Lieferung enthalten ist.
  • Das Gerät hat die Schutzklasse IP 65 (1106) oder IP 55 (1112) und ist zum Einsatz in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit geeignet (allerdings maximal 80 % Luftfeuchtigkeit bis 31 °C)
  • Die Spannung ist einphasig 230 V mit 50 Hz und mit einer anschließbaren Pumpenleistung mit 6 Ampere (1106) oder 12 Ampere (1112). Die Umgebungstemperatur muss zwischen 5 °C und 50 °C liegen. Die Kühlung erfolgt über einen Aluminium-Kühlkörper und bei dem Modell 1112 über einen zusätzlichen Lüfter.

Speedbox MT

Art.-Nr.Bezeichnung
62045Speedbox 1006 MT
62046Speedbox 1010 MT

Technische Kurzbeschreibung

  • Elektronische Pumpensteuerung zur Überwachung und Steuerung einer einphasigen Pumpe mit 230 V zum automatischen Start bei Wasserentnahme und Stopp bei Beendigung der Wasserentnahme sowie integriertem Frequenzumrichter (Inverter) zur Einhaltung eines wählbaren Solldrucks.
  • Der Frequenzumrichter reguliert die Geschwindigkeit der Pumpe über die Wandlung der Frequenz, um den optimalen Druck in der Anlage (Solldruck) unabhängig von der vorhandenen Durchflussmenge gleichbleibend auf dem selben Stand zu halten. Dies trägt zu einer Verlängerung der Lebensdauer der Pumpe bei, reduziert die Lautstärke und sorgt für eine bedeutende Senkung der Energiekosten, da über den Frequenzumrichter bewirkt wird, dass die Pumpe stets mit jener Leistungsstärke arbeitet, die dem vom Netz geforderten Bedarf entspricht.
  • Der Betriebsdruck der Anlage lässt sich von 0,5 bis 16 bar einstellen. Das Gerät startet die Pumpe automatisch, sollte der eingestellte Differenzdruck (in bar) unter den gewählten Betriebsdruck fallen und schaltet die Pumpe automatisch bei Erreichen des Solldrucks wieder aus. Der gewünschte Betriebsdruck und der Differenzdruck für die Einschaltung können einfach und genau über die LCD-Anzeige eingestellt und angezeigt werden.
  • Die Speedbox MT hat verschiedene zusätzliche Schutzeinrichtungen: Schutz vor Überstrom, Über- und Unterspannung, vor Trockenlauf und vor Überhitzung. Des Weiteren besitzt sie eine automatische Reset-Funktion (ART) zum mehrmaligen automatischen Starten nach Betriebsstörung mit vorgegebener Programmierung und als weitere Funktion ein System zur automatischen Wiederherstellung nach Stromausfällen
  • Das Gerät hat einen zusätzlichen Eingang, der entweder zur Überwachung des Mindestwasserstandes in einem Vorlagebehälter (unabhängig vom Trockenlauf) oder als potentialfreier Wechselkontakt zur Signalübertragung genutzt werden kann. Bei der Speedbox MT lässt sich die Kommutierungsfrequenz einstellen, damit auch bei Anlagen oder Tauchpumpen, bei denen das Kabel zur Pumpe länger als 20 m ist, problemlos betrieben werden können.
  • Die Verkabelung mit dem Stromnetz und der Pumpe, der Anschluss eines Drucksensors und / oder eines externen Schwimmerschalters sowie eine Verbindung im Master-and-Slave-Modus mit einer anderen Speedbox oder einem Speedcenter sind bauseits zu stellen und zu installieren. Ausgenommen ist ein Drucksensor, der in der Lieferung enthalten ist.
  • Das Gerät hat die Schutzklasse IP 65 (1006) oder IP 55 (1010) und ist zum Einsatz in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit geeignet (allerdings maximal 80 % Luftfeuchtigkeit bis 31 °C)
  • Die Spannung ist einphasig 230 V Input (Stromanschluss) und 3 x 230 V Output (Pumpe) mit 50 Hz und mit einer anschließbaren Pumpenleistung von 6 Ampere (1006) oder 10 Ampere (1010). Die Umgebungstemperatur muss zwischen 5 °C und 50 °C liegen, die Kühlung erfolgt über einen Alumium-Kühlkörper und über einen zusätzlichen Lüfter.